Newsletter: "Ganzheitlich Sehen"

 
 

Ganzheitlich "Sehen" ...

Der Newsletter von www.mouches-volantes.com, Ausgabe Dezember 2008 (4/08)

 


Inhalt:
1) Hauptartikel: Mouches volantes - Glaskörpertrübung oder Nervensystem? (1/3)
2) Lesertipp: Mouches volantes als Om
3) Gastbeitrag: „Mehr sehen“ von Dr. med. H. Völkner (4/4)
4) Neues aus der Wissenschaft: Die Rolle entoptischer Phänomene in der Alternativmedizin
5) Übrigens: Aufklärende Leuchtkugeln
6) Bilder des Quartals: Realistische MV-Darstellung von Irene und ein Enso von Kanjuro Shibata
7) In eigener Sache: Login für Hauptartikel; „Mouches Volantes“ erscheint auf Englisch
8) Zu guter Letzt: Danke für Eure Beiträge und frohe Weihnachten!!




 

Dieses Mouches-volantes-Bild ist vom Leuchtstruktur Verlag gezeichnet.

Punkte und Fäden vor den Augen: Glaskörpertrübung oder Bewusstseinslicht?


Dies sind die neusten Mitteilungen von Floco Tausin. Seit vielen Jahren widme ich mich der Erforschung von Bewusstsein und aussergewöhnlichen Bewusstseinszuständen durch Denken, Fühlen und eigenes Erleben. Die Vermittlung von Nestor, einem im Emmental lebenden Seher, führte mich zu einem ganzheitlichen Studium der sogenannten Mouches volantes (frz. für fliegende Mücken), siehe Bilder: Dies sind bewegliche Punkte und Fäden vor unseren Augen, deren Veränderlichkeit erfahrungsgemäss veränderten Bewusstseinszuständen entsprechen. Die Hauptthese von Nestor, die in meiner Arbeit überprüft werden soll, ist so originell wie provokativ: Mouches volantes sind erste Erscheinungen einer leuchtenden Bewusstseinsstruktur, in welcher wir einen Weg zu unserem geistigen Ursprung zurücklegen. Diesen Weg können wir sehen und erleben. Die Punkte und Fäden haben daher als Konzentrations- und Meditationsobjekt eine Schlüsselposition in unserer Bewusstseinsentwicklung.

 

Für eine Einführung ins Thema, hier klicken.




 

Die zwei gegensätzlichen Arten von MV-Kugeln.

Hauptartikel: Mouches volantes - Glaskörpertrübung oder Nervensystem? (1/3)


Seit Jahrhunderten versuchen Gelehrte, eine Erklärung für die beweglichen Punkte und Fäden im Gesichtsfeld zu finden. Schon früh dachte man sich die Ursache im Auge und verstand das Phänomen als eine Störung oder Degeneration irgendwo zwischen Pupille und Netzhaut - heute gelten Mouches volantes als Trübung des Glaskörpers. Genaue Beobachtungen aber enthüllen geordnete Strukturen und lassen die Degenerationsthese fragwürdig erscheinen. Im Nervensystem des Sehens befinden sich ähnliche Strukturen – was zur Vermutung führt, dass die fliegenden Mücken dort ihren Ursprung haben. Eine „Ansicht“ in drei Teilen.

Teil 1: Die Grenzen der ophthalmologischen Erklärung von Mouches volantes.

 

Zum Hauptartikel ...




 

Darstellungen des Om in verschiedenen indischen Schriftsystemen.

Lesertipp: Mouches volantes als Om


Der Leser Amathyst erkennt in einem seiner Fäden die heiligste aller Silben Indiens, das Om. Sind MV als Bewusstseinsstruktur hier Projektionsfläche unseres Inneren, und welchen Wert haben solche Erkenntnisse?

 

Zum Tipp ...




 

Dr. med. Helmut Völkner - Bild IX.

Gastbeitrag: "Mehr sehen" von Dr. med. H. Völkner (4/4)


Seit einigen Jahren setzt sich der Arzt Helmut Völkner mit entoptischen Erscheinungen auseinander. Allerdings schöpft er dabei nicht in erster Linie aus seinem Fachwissen, sondern aus Goethe, Rembrandt – und vor allem aus seiner eigenen Wahrnehmung. Die Phänomene, die sich ihm zeigen, versteht er als Erscheinungen der „Geistigen Welt“, die mit dem „Geistigen Auge“ wahrgenommen werden. Seine Wahrnehmungen, Gedanken und Schlussfolgerungen hat er in einem kurzen mit Bildern illustrierten Text zusammengefasst. Mit freundlicher Genehmigung des Verfassers veröffentliche ich diesen Text in einer vierteiligen Serie.

Teil 4: Erklärung verschiedener entoptischer Phänomene durch das farb- und bildgenerierende geistige Medium.

 

Mehr sehen...




 

Rotierende Honigwaben-Struktur beim Druck auf die Augen: mystische Erscheinung oder das Ergebnis von feuernden Netzhaut-Nervenzellen in Verbindung mit kortikalen Bildverarbeitungsprozessen?

Neues aus der Wissenschaft: Die Rolle entoptischer Phänomene in der Alternativmedizin


Vorsicht vor Leuten, die entoptische Erscheinungen instrumentalisieren, warnt der englische Komplementärmediziner Tim Duerden – und versucht zugleich zu verstehen, wie es dazu kommt, dass entoptische Erscheinungen in manchen Richtungen der Alternativmedizin eine wichtige Bedeutung innehaben.

 

Weiter...




 

Himmlische Leuchtkugelgeschosse gegen Konservative. Titelblatt von „Leuchtkugeln“, Nr. 113.

Uebrigens: Aufklärende Leuchtkugeln

Mit dem Begriff „Leuchtkugeln“ sind in der Geschichte immer Aufklärung und Schönheit verbunden – vom Militär bis zu den Mouches volantes.

 

Aufklaerung ...




 

Kanjuro Shibata: Enso, Kalligraphie, ca. 2000.

 

Bilder des Quartals: Realistische MV-Darstellung von Irene und ein Enso von Kanjuro Shibata


Die Rubrik „Bilder des Quartals“ stellt realistische, künstlerische und/oder spirituelle/religiöse Darstellungen aus verschiedenen Kulturen und Zeiten vor, die entoptische Phänomene zeigen oder durch sie inspiriert sein könnten. In dieser Ausgabe: Realistische MV-Darstellung von Irene und ein Enso von Kanjuro Shibata.

 

Lass mal sehen ...




 

Mouches Volantes - Die Leuchtstruktur des Bewusstseins.

 

In eigener Sache


- Login für Hauptartikel von Floco Tausin

- „Mouches Volantes“ erscheint auf Englisch

 

Weiter ...




 

Christmas market - leuchtende Weihnachtskugeln.

Zu guter Letzt: Danke für die Beiträge und frohe Weihnachten!!


An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei all jenen bedanken, die mein Projekt finanziell oder mit wertvollen, amüsanten und überraschenden Zusendungen unterstützt haben.

Eure finanziellen Beiträge helfen mir, einen Teil der laufenden oder einmaligen Kosten in den Bereichen Buchhandel, Dienstleistung und Recherche zu decken. Sachbeiträge wie Tipps und Hinweise bereichern meine Recherche und lassen mich die Dinge oft anders sehen; ganz besonders freuten mich natürlich die kreativen Arbeiten mit Mouches volantes wie Zeichnungen oder Gedichte.

Jetzt, da sich sowohl der Newsletter wie das Jahr dem Ende neigt, bleibt mir nur noch, Euch allen ein spirituell inspirierendes Weihnachtsfest zu wünschen – mit jeder Menge leuchtenden Kugeln am Baum, auf Tisch und Teller und am Himmel.

– Herzlichst, Euer Floco


Mouches volantes Impressum-Bild

 

Floco Tausin

floco.tausin@mouches-volantes.com

Leuchtstruktur Verlag, Postfach 1357, CH-3072 Ostermundigen

Wenn Sie den Newsletter von Floco Tausin nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier: (http://www.mouches-volantes.com/news/abbestellen.htm)