News Ganzheitlich Sehen - Meditation mit offenen Augen.

"Ganzheitlich Sehen" 2/2017 (Nr.41)

 

Neues Buchprojekt: Neun Lichter - Die Leuchtstruktur des Bewusstseins.

Einführung

Meditation mit offenen Augen – das neue Buchprojekt

"Ganzheitlich Sehen" ist der Newsletter des Autors Floco Tausin. Er begleitet die Entstehung des neuen Buches "Neun Lichter", die Fortsetzung von "Mouches volantes". Thema des neuen Buches sind wieder die Gespräche zwischen Floco, Nestor und den Seherinnen und Sehern der "linken Seite der Emme". Erstmals begegnet Floco aber auch anderen Schülerinnen und Schülern, die das Sehen lernen. Im Mittelpunkt der Gespräche und Begegnungen steht das ganzheitliche Sehen der transparenten fliegenden Kugeln und Fäden im Blickfeld, den so genannten "Mouches volantes".

INFO BUCH
Ixion wird an ein fliegendes und brennendes Rad gekettet. Detail einer rotfigurigen Vasenmalerei, ca. 5./4. Jh. v. Chr.

Hauptartikel

Die Leuchtstruktur im antiken Griechenland – Teil 1: Ornamentik, Mythen und Religion

Mouches volantes – Glaskörpertrübung oder Bewusstseinslicht? Der Blick auf die Kunst früherer Kulturen lässt vermuten, dass Mouches volantes einst eine spirituelle Bedeutung hatten. In diesem Artikel werden Mouches-volantes-Motive in der antiken griechischen Kultur vorgestellt.

 

ZUM HAUPTARTIKEL

 

Unbefruchtete Kuh-Eizellen unter dem Mikroskop.

Leuchtstruktur in der Natur

Die Zelle

Für die Seher ist Bewusstsein die Ursache für alles Existierende. Aus dem fliessenden Bewusstseinslicht entsteht die Leuchtstruktur. Deren Grundprinzipien organisieren im Grossen wie im Kleinen den Aufbau und das Funktionieren von Leben. Der Blick in die Natur eröffnet einen Zugang zu den leuchtenden Kugeln und Fäden.

Viele Menschen beschreiben ihre deutlich umrissenen, transparenten und harmlosen Leuchtstruktur Mouches volantes intuitiv als Zellen. Auch manche Physiologen hielten die Leuchtstruktur Mouches volantes für Zellen...

ICH WILLS WISSEN
Anurag Uke (2017): ohne Titel.

Bilder und Stimmen

Pforte von Anurag Uke

Wie gehen heutige Menschen mit ihren Leuchtkugeln und Leuchtfäden um? Zu welchen Gedanken und Handlungen werden sie inspiriert? Bilder und Stimmen von Leserinnen und Lesern.

Der Grafikkünstler Anurag Uke hat ein bemerkenswertes Video über ein entoptisches Phänomen geschaffen, das er sieht, und das er als „Pforte“ beschreibt.

INTERESSIERT MICH
Himmlische Lichtverhältnisse bei der  Meditation mit offenen Augen.

Nestors Praxistipps

Himmlische Lichtverhältnisse

Das Sehen der Leuchtstruktur ist eine sehr einfache und leicht zugängliche Übung. Um es aber zur meditativen Praxis zu entwickeln, können einige Tipps von Nestor helfen.

Die Leuchtstruktur widerspiegelt die Lichtverhältnisse im Innen und Aussen. Je grösser die Fähigkeit zur Konzentration und zur Ekstase, desto stärker leuchten die Punkte und Fäden. Dies ist der Grund, weshalb die Leuchtstruktur auch im Dunkeln gesehen werden kann.

ZUM TIPP
Support Floco Tausin's Work
Support Floco Tausin's Work
 
 
Floco Tausin on Facebook

Floco Tausin on Facebook

Impressum: Ganzheitlich Sehen (ISSN 1662-808X)

Leuchtstruktur Verlag, Postfach 1357, 3072 Ostermundigen, Switzerland

unsubscribe