News Ganzheitlich Sehen - Meditation mit offenen Augen.

"Ganzheitlich Sehen" 2/2019 (Nr.46)

 

Neues Buchprojekt: Neun Lichter - Die Leuchtstruktur des Bewusstseins.

Einführung

Meditation mit offenen Augen – neues Buchprojekt

"Ganzheitlich Sehen" ist der Newsletter des Autors Floco Tausin. Er begleitet die Entstehung des neuen Buches "Neun Lichter", die Fortsetzung von "Mouches Volantes". Thema des neuen Buches sind wieder die Gespräche zwischen Floco, Nestor und den Seherinnen und Sehern der "linken Seite der Emme". Erstmals begegnet Floco aber auch anderen Schülerinnen und Schülern, die das Sehen lernen. Im Mittelpunkt der Gespräche und Begegnungen steht das ganzheitliche Sehen der transparenten fliegenden Kugeln und Fäden im Blickfeld, den so genannten "Mouches volantes".

INFO BUCH
Gott (die konzentrische Kugel oben) und seine Schöpfung.

Hauptartikel

Mouches volantes in den Religionen: Das Christentum – Teil 2: Christliche Mystik im mittelalterlichen Europa

Mouches volantes – Glaskörpertrübung oder Bewusstseinslicht? Der Blick auf die Religionen lässt vermuten, dass Mouches volantes für eine Vielzahl von Menschen eine spirituelle Bedeutung hatten. In diesem Artikel werden Mouches-volantes-Motive in der mittelalterlichen christlichen Mystik vorgestellt.

 

ZUM HAUPTARTIKEL

 

Die wechselseitigen ökologischen Beziehungen auf der Ebene des Individuums, der Population und des Ökosystems.

Leuchtstruktur in Natur

Das Ökosystem

Für die Seher ist Bewusstsein die Ursache aller Existenz. Aus dem fliessenden Bewusstseinslicht entsteht die Leuchtstruktur. Deren Grundprinzipien organisieren im Grossen wie im Kleinen den Aufbau und das Funktionieren von Leben. Der Blick in die Natur eröffnet einen Zugang zu den leuchtenden Kugeln und Fäden.

Die Beschreibung der Leuchtstruktur erinnert an jene eines Ökosystems: Ein Ökosystem ist eine Lebensgemeinschaft von diversen Arten von Organismen (Biozönose) in einer natürlichen Umwelt (Biotop). Diese Arten leben in diversen Schichten des Biotops, z.B. in den sog. Stockwerken eines Waldes oder in den Schichten eines Bodens, eines Sees oder des Meeres...

ICH WILLS WISSEN
Die Bausteine des Universums von Patrizia aus Liechtenstein.

Bilder und Stimmen

Die Bausteine des Universums

Wie gehen heutige Menschen mit ihren Leuchtkugeln und Leuchtfäden um? Zu welchen Gedanken und Handlungen werden sie inspiriert? Bilder und Stimmen von Leserinnen und Lesern.

„Kreise mit Punkten in deren Mitte, die vom Himmel herunter kommen“ – so hat Patrizia aus Liechtenstein als Kind ihrem Umfeld beschrieben, was sie sah. Mittlerweile sieht sie nicht nur mehr von diesen Kreisen, sie hat das Sehen lieben gelernt. Und sie arbeitet mit den Kernelementen der Leuchtstruktur, um Bilder zu gestalten, die durch ihre Präzision und Symbolik bestechen...

INTERESSIERT MICH
Festhalten, Konzentration und das Doppeln mit offenen und geschlossenen Augen.

Nestors Praxistipps

Festhalten, Konzentration und das Doppeln mit offenen und geschlossenen Augen

Das Sehen der Leuchtstruktur ist eine sehr einfache und leicht zugängliche Übung. Um es aber zur meditativen Praxis zu entwickeln, können einige Tipps von Nestor helfen.

Was sich bewegt, ist einfacher zu erfassen, aber schwieriger im Detail zu sehen. Dies trifft auch auf die Leuchtstruktur zu. Am Anfang werden wir auf die Punkte und Fäden aufmerksam, weil sie sich bewegen. Doch ihre Bewegungen sind chaotisch und unkontrollierbar – und die Leuchtstruktur schwer zu sehen. Durch Übung entwickeln wir allmählich ein Gefühl...

ZUM TIPP
 
Support Floco Tausin
Floco Tausin auf Instagram
 
 
Floco Tausin auf Facebook

Bücher/Artikel Floco Tausin

Impressum: Ganzheitlich Sehen (ISSN 1662-808X)

Leuchtstruktur Verlag, Postfach 1357, 3072 Ostermundigen, Switzerland

unsubscribe